30 Tage Rückgaberecht
Versand noch heute bei Bestellung bis 15:00 Uhr**

 

Was ist eigentlich... Teil III: Tintenpatronen

Tintenpatronen sind die Tinten-Reservoirs der Tintenstrahldrucker. Je nach Bauart und Modell befindet sich die schwarze Tinte

  1. in einer separaten Patrone und die anderen Farben sind zusammengefasst (CMY)
  2. zusammen mit den anderen Farben in einer Farbpatrone (CMYK)
  3. in einer einzelnen Patrone, wie alle anderen Farben (C/M/Y/K)

 

Single-Ink-Patronen beinhalten jeweils nur eine Farbe. Klarer Vorteil hier: man kann die leere Farbe separat autauschen. Die Kompaktpatronen enthalten alle Farben und haben demnach den Nachteil, dass bei einer leeren Farbe die ganze Patrone gewechselt werden muss, egal wie hoch der Füllstand der anderen Farben ist.

Außerdem wird zwischen Tintentanks mit und ohne integrierten Druckkopf unterschieden. Bei letzteren wird immer ein Druckkopf extra benötigt, da ohne ihn keine Bilderzeugung möglich ist.

 

Die Tinte erfüllt hohe Ansprüche. So ist trocknet sie innerhalb der Patrone und auf dem Druckkopf nicht ein, auf dem Papier hingegen trocknet sie schnell, um ein wischfestes Ergebnis zu erzielen. Der vergleichsweise sehr teure Preis der Druckertinte (Bis zu 3.000 Euro/Liter) ist auf die großen Gewinnspanne der Tinte zurückzuführen. Die Inhaltsstoffe selbst sind nämlich alles andere als teuer: Wasser, Farbpigmente und Glycerin sind die Hauptbestandteile.

 

Ihr habt einen neuen Drucker und wollt die übergebliebenen Tintenpatronen des alten Modells eines anderen Herstellers gerne aufbrauchen? So einfach ist das nicht, denn viele Druckerhersteller stimmen ihre Tinte genau auf die Drucker ab und machen es dem Verbraucher somit schwer. Der Chip, der in den Patronen integriert ist, identifiziert Tinte eines anderen Herstellers direkt. Mittlerweile gibt es jedoch für fast alle Hersteller kompatible Patronen, die deutlich günstiger sind als das Original. Schaut einfach in unserem Shop nach eurem Druckermodell und den dazu passenden Tintenpatronen.