Versand noch heute bei Bestellung bis 15:00 Uhr***

Canon


Laserdrucker

Wird nicht erkannt
Ein technisches Problem ist Schuld daran, wenn euer Drucker nicht erkannt wird. Entweder ist der Chip fehlerhaft oder die T-Sicherung defekt. 1.1 Bietet euer Canon-Drucker die Möglichkeit das Zählwerk zurückzusetzen, probiert dies aus. Im besten Fall habt ihr so die Lösung für euer Problem. 1.2 Fehlt diese Option oder blieb die Zurücksetzung ohne Erfolg, müsst ihr das defekte Teil austauschen.
Streifiger unsauberer Druck
Schuld an streifigen unsauberen Ausdrucken sind meist defekte Doctor- oder Wiperblades (Trommelabstreifer). Funktionieren diese nicht richtig, kann der Toner nicht ebenmäßig aufgetragen werden. 1.1 Greift zunächst zu einem Microfaser-Tuch und Wasser, um die Blades zu reinigen. Vermeidet dabei zu starkes Reiben und wischt immer in eine Richtung. 1.2 Führt die Reinigung nicht zum Erfolg, tauscht die defekte Komponente ein.
Flecken oder Freiräume auf dem Druck
Habt ihr aus Versehen beim Austauschen oder Reinigen die Bildtrommel (OPC) oder die Magnetwalze berührt, könnte dies die Ursache für fleckige Drucke mit Freistellen sein. An den berührten Stellen bleibt der Toner an der OPC haften und wird nicht gleichmäßig auf das Papier übertragen. 1.1 Meist hilft es die Bildtrommel zu reinigen. Geht dabei vorsichtig vor und informiert euch über die Reinigung – zum Beispiel auf unserem Blog. 1.2 Eine erfolglose Reinigung führt euch zum Austausch der Bildtrommel.
Auslaufen oder Verunreinigungen im Gerät
Beim Einsetzen der Kartusche habt ihr nicht gemerkt, dass diese beschädigt ist. Das hat ausgelaufene Farbe und Verunreinigungen in eurem Drucker zur Folge. 1.1 Die Kartusche muss in jedem Fall ausgetauscht werden. Zusätzlich müsst ihr das Innere eures Druckers gründlich reinigen. Nutzt dazu die Tipps auf unserem Blog oder meldet euch in schweren Fällen bei uns.
Freiflächen oder Punkte in gleichem Abstand
1. Wenn ihr auf eurem Druck größere Freiflächen entdeckt, dann lässt das auf ein Ladungsproblem an der Trommel schließen. Unter dem Punkt „Flecken und Freiräume“ gibt es mehr dazu. 2. Eine andere Ursache haben Punkte, die in gleichmäßigem Abstand auf eurem Papier auftauchen. Eine defekte, beschädigte oder verunreinigte Trommel, Doctorblade oder Magnetwalze sind hier das Problem. Probiert zunächst die fehlerhafte Komponente zu identifizieren. 2.1 Sucht nach Fusseln, Haarklumpen oder anderen Verschmutzungen und beseitigt diese vorsichtig. 2.2 Fällt euch bei der Reinigung auf, dass eine Kartusche beschädigt ist und kontinuierlich Toner verliert, müsst ihr diese austauschen. 2.3 Liegt das Problem nicht an der Kartusche und die Reinigungsversuche haben auch keinen Erfolg gebracht, bleibt euch nur das Ersetzen der beschädigten Komponente.

Tintenstrahldrucker

Wird nicht erkannt
Obwohl ihr die passende Patrone ordnungsgemäß in euren Drucker eingesetzt habt, wird sie nicht erkannt. Hier liegt meist ein technisches Problem, in Form eines defekten Chips, vor. Dieser muss in diesem Fall ausgetauscht werden. Erkundigt euch außerdem auf unserem Blog über mögliche Updates, die diesen Fehler sogar ausgelöst haben können.
Drucker druckt nicht
Die Patrone wurde erfolgreich vom Drucker erkannt, doch ein Ausdruck ist nicht möglich? Dafür gibt es verschiedenen Gründe: 1. Es ist ein Vakuum in der Patrone entstanden, weil sie keine Luft zieht. Hier hilft es zu überprüfen, ob die Luftkanäle blockiert sind. 2. Euer Drucker verweigert sich auch dann, wenn der Druckkopf defekt ist. 2.1 Geht sicher, dass die Patrone richtig gefüllt und eingesetzt ist. 2.2 Löst dies das Problem nicht, müsst ihr, je nach Modell, den Druckkopf oder die gesamte Patrone mit integriertem Druckkopf austauschen. 3. Wenn ihr lange nichts mehr ausgedruckt habt oder euer Drucker in einem zu warmen Raum steht, kann es passieren, dass die Tine austrocknet oder dickflüssig wird und somit nicht mehr richtig durch die schmalen Kanäle fließen kann. In diesem Fall müsst ihr die Patrone leider direkt austauschen.
Verschmierte Ausdrucke
Euer Drucker druckt ohne Probleme, das Ergebnis ist aber alles andere als zufriedenstellend: Schmier und Flecken auf dem Papier. Das hat zumeist einen defekten oder unsauberen Druckkopf als Ursache. 1. Überprüft den Druckkopf und reinigt ihn bei Verschmutzung. 2. Schaut nach, ob euer Drucker die Option „Druckkopf reinigen“ anbietet. Wenn ja, führt dies durch. 3. Sollten alle Reinigungsversuche erfolglos geblieben sein, kann nur das Ersetzen des Druckkopfes, oder bei Modellen mit einem integrierten Druckkopf, der Austausch der Patrone helfen.
Tinte läuft aus
Findet ihr ausgelaufene Tinte im Druckerinneren und sind eure Ausdrucke mit Farbflecken übersät, ist ziemlich wahrscheinlich einen defekte Patrone der Übeltäter. Die Patrone kann zu voll sein, nicht ordentlich versiegelt, beschädigt oder sogar ganz gebrochen sein. 1. Ist Überfüllung die Ursache, könnt ihr nach einer Reinigung schlicht etwas Tinte wieder ablassen. 2. Sollte die Patrone offensichtliche Schäden aufweisen, tauscht ihr sie besser aus.